Lade Veranstaltungen

Harry Kramer in Kassel – Wie im Atelier Kramer mit Pappmaché gearbeitet wurde

In seiner Zeit als Professor an der Kunsthochschule Kassel bewies Harry Kramer erneut, dass er sich nie auf nur ein Medium festlegen wollte. Gemeinsam mit seiner Klasse, dem sogenannten „Atelier Kramer“, experimentierte er mit unterschiedlichen Materialien – so auch mit dem sonst wenig beachteten Pappmaché. In diesem Vortrag stellt das Restaurierungsteam des documenta archivs den umfangreichen Nachlass des Harry-Kramer-Archivs vor und beleuchtet unterschiedliche Pappmaché-Objekte sowie die Restaurierungsarbeit einer Pappmaché-Büste aus dem Projekt Panoptikum, welches während der documenta 5 entstand.

During his time as a professor at the Kunsthochschule Kassel, Harry Kramer proved again that he would not rely on a singular art medium. In coorperation with his class, the so-called „Atelier Kramer“, he experimented with different materials, such as the rather less noticed papier-mâché. In the following presentation the restoration team of  the documenta archiv presents the artistical estate of Harry Kramer as well as different papier-mâché objects and the restoration of a bust from the project Panoptikum.

Details

Datum:
10. Oktober
Zeit:
11:00 - 12:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

documenta archiv Kassel
Untere Karlsstraße 4
34117 Kassel
+ Google Karte
Telefon:
0561 70 72 73 100
Website:
https://www.documenta-archiv.de